Der zeitliche Ablauf des Projekts

21.11.2014
Der Sportplatz wird fertig gestellt und ist nutzbar. Die restlichen Arbeiten auf der Anlage ( Begr√ľnung etc. ) sind f√ľr Fr√ľhjahr 2015 geplant.

28. KW 2014
Die Bagger kommen und die Bauarbeiten beginnen.

09.05.2014
Die Stadt Mönchengladbach schreibt das Bauvorhaben öffentlich aus.

24.04.2014
Die Stadt M√∂nchengladbach legt den Termin f√ľr den Baubeginn. Die Arbeien werden in der 28./29. KW 2014 begonnen.

März 2014
Die Stadt Mönchengladbach und der Verein beginnen mit den Details zur Ausschreibung. Es werden die Details mit den Vereinen festgelegt.

14.11.2013

Die Stadt Mönchengladbach beginnt mit den ersten Vermessungsarbeiten.

08.10.2013
Es ist geschafft, unser Projekt einen Kunstrasen in Beckrath zu verwirklichen wird Realität. Durch einen einstimmigen Beschluss unserer Bezirksvertretung wurde die Verwaltung beauftragt, mit dem Bau im April 2014 zu beginnen.

03.07.2013
In der heutigen Sitzung des Stadtrates werden uns Vereinen endg√ľltig die 200.00,00 Euro f√ľr das Kunstrasenprojekt zugesprochen. Gleichzeitig wird auch der Sportst√§ttenentwicklungsplan verabschiedet, der den Bau eines Kunstrasens f√ľr die beiden Vereine Wickrathhahn und Wickrathberg ber√ľcksichtigt.

19.06.2013

Die beiden Vereine Wickrathhahn und Wickrathberg treffen sich zu einem Sondierungsgespräch mit Politikern verschiedener Parteien und der Rheinischen Post.

04.06.2013
In der heutigen Ratssitzung der Bezirksvertretung West wird √ľber die Geldverteilung vom Abriss Wasserturm abgestimmt. N√§here Einzelheiten und Informationen:

Details zur Ratssitzung vom 04.06.2013

in der heutigen Ratssitzung in Rheindahlen wurde offiziell √ľber die Verteilung der Wasserturmgelder abgestimmt. Es ist amtlich: wir bekommen 200.000,-- ‚ā¨ ( Abstimmung erfolgte einstimmig ).

In 14 Tagen soll √ľber diese Entscheidung im Sportausschu√ü der Stadt MG abgestimmt werden und nochmals 14 Tage sp√§ter stimmt der Rat der Stadt dar√ľber ab. Man hat uns nochmals best√§tigt, dass diese Abstimmungen da nicht mehr ver√§ndert werden. In ca. 4 Wochen, wissen wir dann offiziell, dass wir die 200.000,-- ‚ā¨ der Kreiswerke als Spende bekommen werden. Dann k√∂nnen wir diesen Betrag auch in unserem Spendenbarometer einbauen.

Es sieht also sehr gut aus. Jetzt hoffen wir, dass die Stadt es schafft, alle Genehmigungen zum Bau des neuen Platzes in Beckrath schnellstens zu erstellen, um im n√§chsten Jahr √ľber eine Zwischenfinanzierung mit dem Bau des Platzes zu beginnen.

17.04.2013

Das Projektteam findet sich zu einer weiteren Sitzung mit Vertretern von Herstellern von Kunstrasen ein. Es werden die ersten Angebote gepr√ľft.

28.12.2012
Der neue Sportstättenentwicklungsplan der Stadt MG wird im Rat vorgestellt. Nähere Einzelheiten und Informationen:

Auszug aus dem Sportstättenentwicklungsplan vom 28.11.2012

SA Wickrathberg

Sanierung Tennenspielfeld: Auf der Sportanlage Wickrathberg ist eine Sanierung des Tennenspielfeldes vorgesehen. Die Kosten f√ľr diese Sanierungsma√ünahme liegen bei etwa 210.000 ‚ā¨.

Alternativ Kunststoffrasen auf der Sportanlage Beckrath: Alternativ zur Sanierung des Tennenspielfeldes in Wickrathberg besteht die M√∂glichkeit das Tennenspielfeld der Sportanlage Beckrath in ein Kunststoffrasenspielfeld umzuwandeln. Die beiden Vereine SV Wickrathberg (2 Seniorenmannschaften) und FC BW Wickrathhahn (2 Seniorenmannschaften; 8 Jugendmannschaften) w√§ren mit einer Zusammenlegung am Standort Beckrath einverstanden. Mit den Verp√§chtern des Grundst√ľcks der Sportanlage Beckrath wurden bereits positive Gespr√§che bez√ľglich eines langfristigen Pachtvertrages gef√ľhrt.

Die Kosten f√ľr die Errichtung eines Kunststoffrasenspielfeldes inklusive des Neubaus einer Flutlichtanlage auf der Sportanlage Beckrath liegen nach einer ersten groben Kostensch√§tzung bei ca. 500.000 ‚ā¨. Vor Realisierung der Ma√ünahme m√ľssen noch weitere Ma√ünahmen zur genaueren Kostenanalyse, u.a.Bodengutachten durchgef√ľhrt werden. F√ľr die Errichtung der Flutlichtanlage ist eine Baugenehmigung erforderlich. Eine Bauvoranfrage hat ergeben, dass aus st√§dtebaulicher Sicht keine Bedenken gegen diese Ma√ünahme bestehen. F√ľr die Ma√ünahme stehen voraussichtlich 200.000 ‚ā¨ -Unterst√ľtzung der Kreiswerke Grevenbroich f√ľr gemeinn√ľtzige Vereine in Wickrath- zur Verf√ľgung. Zudem haben sich beide Vereine bereit erkl√§rt, eine Eigenbeteilung von 100.000 ‚ā¨ (inklusive Eigenleistungen) zu erbringen.

Bei einer Umsetzung dieser Bauma√ünahme sind weitere √úberlegungen bez√ľglich der Umkleide- und Duschr√§ume vor Ort erforderlich.

Verwaltungsvorschlag:

Die Fu√üballvereine SV Wickrathberg und FC BW Wickrathhahn haben f√ľr die Saison 2012/2013 insgesamt 12 Mannschaften gemeldet, die am Spielbetrieb teilnehmen. Bei einer Umwandlung des Tennenspielfeldes in ein Kunststoffrasenspielfeld w√ľrde ein Bedarfs√ľberhang von 4,95 Stunden entstehen. Unter den Gesichtspunkten, dass √ľber dieses Modell zwei Fu√üballspielfelder aufgegeben werden k√∂nnen und die Finanzierung der Bauma√ünahme auf der Sportanlage Beckrath √ľberwiegend √ľber zweckgebundene Drittmittel erfolgt, empfiehlt die Verwaltung aus sportfunktionalen und wirtschaftlichen Gr√ľnden die Umwandlung des Tennenspielfeldes Beckrath in ein Kunststoffrasenspielfeld.
Alternativ zur Sanierung des Tennenspielfeldes auf der Sportanlage Wickrathberg schl√§gt die Verwaltung vor, die Sportanlage Wickrathberg und Wickrathhahn aufzugeben. Im Einvernehmen mit den beiden Vereinen SV Wickrathberg und FC BW Wickrathhahn ist der vorgesehene Betrag f√ľr die Sanierung der Sportanlage Wickrathberg in den Bau eines Kunststoffrasenspielfeldes in Beckrath zu investieren. Die restliche Finanzierung ist √ľber eine Eigenbeteiligung der beiden Sportvereine bzw. √ľber Drittmittel (vgl. oben S. 207) darzustellen.

20.11.2012
Das Projektteam findet sich zur 8.ten Sitzung ein. Nähere Einzelheiten und Informationen:

Details zum Projekt Kunstrasen, Stand 21.11.2012

Nachfolgend die wichtigsten Informationen zu unserem Projekt:
1. Die Pachtverh√§ltnisse mit den Eigent√ľmer in Beckrath sind gekl√§rt ( wenn der Platz nicht gr√∂√üer wird wie bisher ).
2. Der Verein und Herr Weuthen vom Sportamt haben vereinbart, dass in erster Linie der Kunstrasen fertig gestellt werden soll, die zusätzlichen Umkleidemöglichkeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt gebaut. In diesem Zusammenhang werden wir die Klärung der Eigentumsverhältnisse bzgl. der angegliederten Sporthalle und Wohnung abwarten.


3. Vom Bodenbelag des Tennenplatzes braucht nur die obere Aschenschicht abgetragen werden. Allerdings muss der Belag, obwohl f√ľr die Kinder und Jugendlichen zum Fu√üball spielen als unbedenklich eingestuft, als Sonderm√ľll entsorgt werden.

4. Ein Mitarbeiter hat geklärt, dass die Drainage auf dem Platz in Ordnung ist und nur ggfls. erweitert werden muss.

5. Weitere Genehmigungen laufen noch.
6. Der Parkplatz vor dem Sportplatz wird gepflastert. Die Gelder hierf√ľr stehen bereit.
7. Mittlerweile hat die Bezirksvertretung beschlossen, dass von der Gesamtspende aus dem Abriss des Wickrather Wasserturms unserem Projekt ca. 200.000,-- ‚ā¨ zugeteilt werden sollen. Dieser Beschlu√ü muss Anfang n√§chsten Jahres noch durch den Rat der Stadt Mg best√§tigt werden. Wir gehen davon aus, dass dies wie in der Vergangenheit bei √§hnlich gelagerten Beschl√ľssen nur eine Formsache ist.
8. Ende November diesen Jahres wird das Projekt offiziell im Sportausschuß eingebracht.


Weitere Planung/Vorgehensweise des Projektteams

Mit den 200.000,-- ‚ā¨ vom Abriss des Wasserturmes und 100.000,-- ‚ā¨, kommend von den beiden Vereinen Wickrathberg und Wickrathhahn stehen uns zur Zeit ca. 300.000,-- ‚ā¨ zur Verf√ľgung. Es fehlt also noch ein Betrag von ca. 200.000,-- ‚ā¨! Dieser flie√üt im ung√ľnstigsten Fall von der Stadt MG fr√ľhestens 2016/17.

Um das Projekt aber wie schon immer geplant 2013/14 realisieren zu k√∂nnen, m√ľssen die beiden Vereine diese Summe wahrscheinlich zwischenfinanzieren. Dabei werden wir aber Hilfe aus der Politik bekommen. Auch stehen noch einige Spendenzusagen aus.
Die Vereine und das Projektteam w√ľrden sich sehr freuen, wenn sich weitere Spender finden. Jede noch so kleine Spende bringt uns schneller ans Ziel. In diesem Zusammenhang werden wir Anfang n√§chsten Jahres noch eine gezielte Aktion starten.


ab Juli 2012
Die Stadt pr√ľft und kl√§rt die baurechtlichen Fragen f√ľr den Standort Beckrath. Es werden Gespr√§che mir den Eigent√ľmern gef√ľhrt. Desweitern entscheidet der Rat √ľber dir H√∂he der Zusch√ľsse f√ľr die Vereine aus den Geldern des Abrisses Wasserturm.

20.06.2012
Das Projektteam findet sich zu einer weiteren Sitzung mit Vertretern von Wickrathberg und Politik ein.

12.06.2012
Das Projektteam findet sich zur 7.ten Sitzung ein. U.a. wird die weitere Vorgehensweise des Vereins aufgrund der Verzögerungen durch die Stadt abgestimmt.

12.06.2012
In einer weiteren Sitzung der Bezirksvertretung West wird nochmals das Thema Geldverteilung Abriss Wasserturm angesprochen. Leider gibt es immer noch keine offizielle Mitteilung an die Vereine, wer wieviel Geld bekommt. Desweiteren wird aber mitgeteilt, dass ab Sommer Personal freigestellt wird, um die Durchf√ľhrbarkeit des Baus's eines Kunstrasen in Beckrath zu pr√ľfen und planen.

24.04.2012

In der Sitzung der Bezirksvertretung West taucht f√ľr viele √ľberraschend der K√§mmerer H. Kuckels auf und es ergeben sich leichte Zweifel, ob das Geld wirklich wie √∂ffentlich und in √úbereinstimmung mit Herrn Stefan Stelten ( Gesch√§ftsf√ľhrer der Gemeindewerke Grevenbroich ) in Wickrath f√ľr gemeinn√ľtzige Zwecke zur Verf√ľgung gestellt wird.


13.04.2012
Die Ratsvorlage 1174/VIII vom 09.03.2012 zur Verwendung der 392.000,00 ‚ā¨ f√ľr gemeinn√ľtzige Zwecke in Wickrath, die von den Gemeindewerken f√ľr den Abri√ü des Wasserturms zur Verf√ľgung gestellt werden, wird beschlossen. Einen Teil des Geldes soll in unser Kunstrasenprojekt flie√üen.

22.03.2012

N√§chster geplanter Termin f√ľr weiteres Gespr√§ch mit der Stadt Mg und dem Sportausschuss. Hinweis: Dieser Termin musste verschoben werden.

09.03.2012
Das Projektteam findet sich zur 6.ten Sitzung ein.

Februar, März 2012
Es finden interne Gespräche ( mit Partnern ) wegen der Kostenverteilung, Eigenleistungen und der Abwicklung einzelner Arbeitsschritte statt.

02.02.2012
Es findet ein weiteres Gespräch mit Herrn Oellers, Herrn Feron, Herrn Mones, dem Vorstand von Wickrathberg und Wickrathhahn im Rathaus wegen der weiteren Vorgehensweise statt. Nähere Einzelheiten und Informationen:

Details zum Gespräch vom 03.02.2012 zwischen den Vereinen und der Bezirksvertretung

Standort
Herr Oellers sieht bei der Frage Standort Beckrath keine gr√∂√üere Probleme. Die Verhandlungen laufen noch. F√ľr beide Vereine w√§re dieser Standort zwar eine Kompromissl√∂sung, aber wirtschaftlich die einzig sinnvolle.
Finanzierung
Die Bezirksvertretung ist sich √ľber die Verteilung des Wasserturmgeldes einig. Wir k√∂nnen davon ausgehen, dass f√ľr unser Projekt sicherlich eine gr√∂√üere Summe bereit gestellt wird. Diese wird aber leider immer noch geheim gehalten. Ein Problem k√∂nnten die 200.000 Euro sein, die die Stadt f√ľr die Renovierung der Anlage in Wickrathberg vorgesehen hat. Dieses Geld sollte eigentlich noch zus√§tzlich in das Projekt eingebracht werden. Diese flie√üen fr√ľhestens im Jahre 2015. Wickrathberg hat nochmals versichert, dass sie auf jeden Fall mit im Boot sitzen. Evtl. ist der Verein sogar bereit, Geld aus dem geplanten Neubau des Vereinsheimes zur Verf√ľgung zu stellen.
Baubeginn
Wenn alles gut läuft, könnte der Bau des Kunstrasen im Jahre 2013 realisiert werden.
Nächstes Gespräch
Im M√§rz findet ein erneutes Gespr√§ch in dieser Runde, plus Herr Weuthen, Herr Dr. Fischer von der Stadt und einigen Herren vom Sportausschuss aller Parteien statt. Da wird konkreter √ľber das Projekt gesprochen. Dann spielen auch unsere Spenden und eine gemeinsame Eigenleistung eine gr√∂√üere Rolle.

September. Oktober 2011
Es laufen die entscheidenen Gespräche innerhalb der Stadt ( Sportamt, Bezirksvertretung, Bauamt ) wegen des Standorts und der öffentlichen Fördermittel.

04.10.2011
Es findet eine Informationsveranstaltung zum Projekt Kunstrasen f√ľr eingeladenen Sponsoren statt.

02.09.2011
Es werden die ersten Spendendosen in den Geschäften aufgestellt.

30.08.2011
Das Projektteam findet sich zur 5.ten Sitzung ein.

06.08.2011
Es findet die Aktion 1. Wickrathhahner Menschenkicker-Turnier und Kuhfladenroulette 2011 statt.

Juni, Juli, August 2011
Es finden weiter intensive Gespr√§che mit Verantwortlichen der Stadt M√∂nchengladbach, anderen √∂rtlichen Vereinen und Grundst√ľckseigent√ľmern statt. Die ersten √∂ffentlichen Spendendosen werden aufgestellt.

05.07.2011
Das Projektteam findet sich zur 4.ten Sitzung ein.

15.06.2011 - 04.07.2011
Teilnahme an dem Wettbewerb der Targo Bank "So geht Bank heute - Auffrischprämie".

08.06.2011
Die erste offizielle Informationsveranstaltung f√ľr Mitglieder und Interessenten findet statt.

05.05.2011
Das Projektteam findet sich zur dritten Sitzung ein.

Februar, März, April 2011
Es finden intensive Gespr√§che mit Verantwortlichen der Stadt M√∂nchengladbach und lokalen Politikern unterschiedlicher Parteizugeh√∂rigkeit statt. Alle stehen diesem Projekt wohlgesonnen gegen√ľber und sichern Ihre Unterst√ľzuung zu.

Desweiteren wird eine Kooperation zwischen den beiden Vereinen Wickrathhahn und Wickrathberg vereinbart.

Die ersten Geldspenden gehen auf das Spendenkonto ein.

03.02.2011
Das Projektteam findet sich zur zweiten Sitzung ein.

ab 24.11.2010

Es finden die ersten Gespr√§che zum Erwerb eines Grundst√ľckes statt und eine Internetpr√§senz wird aufgebaut.

22.11.2010
Das Projektteam findet sich zur ersten gemeinsamen Sitzung ein.

weiter >>

Werbeanzeige
Werbeanzeige
  • IMGP2145.JPG
  • IMGP3001.jpg
  • IMG_0367.JPG
  • IMG_0373.JPG
  • IMG_0402.JPG
  • IMG_0989.JPG
  • IMG_0992.JPG
  • IMG_0997.JPG
  • IMG_2.jpg
  • IMG_5.jpg
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen f√ľr die bestm√∂gliche Bereitstellung unserer Internetseite Cookies. Sie k√∂nnen die Verwendung von Cookies im Browser in den Einstellungen deaktivieren. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu √§ndern, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.