Wie war die Situation?

Auf dem sch√∂nen am Waldrand gelegenen Rasenplatz ist es eine Freude, in den Sch√∂nwettermonaten als Aktiver Sport zu betreiben und als Besucher zuzusehen. Leider ist die Zeit des sch√∂nen Wetters sehr kurz und wir waren gezwungen, √ľber viele Monate ( von Oktober bis April ) auf die umliegenden Aschenpl√§tze in Beckrath und Wickrathberg auszuweichen. Hinzu kommt, dass der Rasenplatz aufgrund der zahlreich gemeldeten Mannschaften immer sehr beansprucht wird. Auch in den Sommermonaten muss der Trainings- und Spielbetrieb auf Rasen wegen Ausbesserungsarbeiten des Platzes immer wieder unterbrochen werden. Eine Flutlichtanlage darf aufgrund der N√§he zum Wald nicht in Betrieb genommen werden. Desweiteren sollte der Aschenplatz in Beckrath in naher Zukunft von der Stadt aufgegeben.

Das Modell Aschenplatz ist nicht mehr zeitgem√§√ü. Es kommt teilweise zu extremer Staubbel√§stigung, das erh√∂hte Verletzungsrisiko durch den im Sommer knochenharten "Betonplatz" wollen wir selbstverst√§ndlich nicht au√üen vor lassen. Im Winter hart gefroren und teilweise mit Eis √ľberzogen, in den Regenmonaten dann mit Pf√ľtzen √ľbers√§t und mit schleimiger Oberschicht, stellt ein Tennenplatz unsere √úbungsleiter, aber auch unsere aktiven Mitglieder vor st√§ndig neue Herausforderungen. Um die soziale Aufgabe der Jugendarbeit wahrnehmen zu k√∂nnen, bedarf es einer zeitgem√§√üen Sportanlage.

In unserer direkten Umgebung sind Kunstrasenpl√§tze gebaut worden ( Mennrath, Wickrath, Hockstein, Rheindahlen ). Die besondere Attraktivit√§t dieser Sportpl√§tze gegen√ľber unseren Platzm√∂glichkeiten ist offenkundig: das ganze Jahr √ľber steht ein bespielbarer Sportplatz zur Verf√ľgung. Die Vereine in der Umgebung werben bereits damit um Mitglieder.

Wir f√ľrchteten um unsere Zukunft und wollten uns wappnen. Wir sehen diesen Spielbelag als Sicherung unserer Zukunft. Wir haben konkrete Pl√§ne, Vorstellungen und Kostenaufstellungen. Wir haben hohes Eigenleistungspotential und die Gewissheit, einen hohen Betrag an Spenden zu ersammeln.

Welche Vorteile hat ein Kunstrasenplatz?

Weiche, gelenkschonende Oberfl√§che durch ein Sand-/Granulatgemisch, keine Stolperecken und Unebenheiten, ganzj√§hrig bespielbar, keine unangenehmen Sch√ľrfwunden mehr, kein Aschestaub, saubere Kleidung, geringerer Pflegeaufwand, h√∂here Lebensdauer und ...einfach Fu√üballspa√ü pur ....

Wann sollte dieses Projekt realisiert werden?

Grunds√§tzlich nat√ľrlich erst wenn die Finanzierung auf der Vereinsseite gesichert ist. Ziel war es aber, sp√§testens in den Sommermonaten 2014 dieses Projekt zu realisieren.

Lageplan

Urspr√ľnglich standen 3 Standorte zur Diskussion. Nachdem die Gespr√§che mit Grundst√ľckseigent√ľmern und der Stadt sehr positiv liefen, wurde entschieden, dass der alte Tennplatz in Beckrath ( Variante 1 ) zu einem Kunstrasenplatz umgebaut wird.
Die Varianten 2 und 3 sind nur noch urspr√ľnglich angedachte M√∂glichkeiten.

Variante 1:
Wie oben erw√§hnt, bevorzugt edie Politik zur Zeit einen Umbau des heutigen Tennenplatzes in Beckrath. Dies war f√ľr die Stadt und den Vereinen die preiswerteste Variante. Zugleich wird eine Vergr√∂√üerung der Anlage mit neuen Umkleidekabinen, Flutlicht, besseren Windschutz, Gemeinschaftsraum und eine evtl. Vergr√∂√üerung der Sporthalle geplant.

Variante 2:
Es wird ein neu zu erschlie√üendes Grundst√ľck zwischen Wickrathhahn und Wickrathberg zur Verf√ľgung gestellt. Auch hier w√§ren Flutlicht und Umkleidekabinen neu gebaut worden. Dies war die wohl teuerste Variante.

Variante 3:
Es wird ein naheliegendes Grunst√ľck neben der heutigen Sportanlage erworben. Allerdings w√§re dies aufgrund der Erschlie√üungskosten ( Heute Feld ) ebenfalls kostenintensiver als die erste Variante gewesen. Zudem m√ľsste der Verein wahrscheinlich auf jegliche √∂ffentliche F√∂rdermittel verzichten. Umkleidekabinen w√§ren nat√ľrlich an diesem Standort schon vorhanden.

weiter >>

Werbeanzeige
Werbeanzeige
  • IMGP2145.JPG
  • IMGP3001.jpg
  • IMG_0367.JPG
  • IMG_0373.JPG
  • IMG_0402.JPG
  • IMG_0989.JPG
  • IMG_0992.JPG
  • IMG_0997.JPG
  • IMG_2.jpg
  • IMG_5.jpg
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen f√ľr die bestm√∂gliche Bereitstellung unserer Internetseite Cookies. Sie k√∂nnen die Verwendung von Cookies im Browser in den Einstellungen deaktivieren. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu √§ndern, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.